Zentralfriedhof Tor 2

Der Zentralfriedhof in Wien ist nicht nur der größte Friedhof der Stadt, sondern auch einer der größten Friedhöfe Europas. Er wurde 1874 eröffnet und beherbergt etwa 330.000 Gräber, darunter die Ruhestätten zahlreicher berühmter Persönlichkeiten wie Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Franz Schubert. Mit seinen prachtvollen Grabanlagen, weitläufigen Wegen und beeindruckenden Denkmälern ist der Zentralfriedhof ein Ort der Erinnerung und gleichzeitig ein wunderschöner Park, der zum Verweilen und Nachdenken einlädt. Bevor ich dir meine persönlichen Erlebnisse und Tipps gebe, hier noch ein paar Informationen vorab:
–> das sind die Zentralfriedhof Öffnungszeiten
–> das Tor 2 ist perfekt für deine Anreise
–> so geht die Zentralfriedhof Anfahrt

Geheimtipp Wien: Ein weiterer bemerkenswerter Friedhof in Wien ist der Sankt Marx Friedhof. Dieser historische Friedhof wurde 1874 geschlossen und ist heute ein wunderschöner Park, der als Denkmal für das Wiener Biedermeier gilt. Hier liegt auch Wolfgang Amadeus Mozart begraben, dessen Grabstätte von Musikliebhabern aus aller Welt besucht wird. Der Sankt Marx Friedhof ist ideal für einen entspannten Spaziergang abseits der touristischen Pfade. –> Sankt Marx Friedhof

Lies dir all diese Beiträge auf der Webseite aufmerksam durch, damit du nichts verpasst. Tausende andere Besucher waren bereits für diese Tipps dankbar. Du kannst sie auch gerne mit deinen Freunden teilen. Ein Klick am Ende dieses Beitrags genügt, um den Beitrag kostenlos über WhatsApp, E-Mail oder Facebook zu teilen

Nun wünsche ich dir eine eindrucksvolle Zeit auf dem Wiener Zentralfriedhof!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

5/5 - (5 votes)
Vom Zentralfriedhof Tor 2 kommst du am schnellsten zur Karl-Borromäus-Kirche
Vom Zentralfriedhof Tor 2 kommst du am schnellsten zur Karl-Borromäus-Kirche

Zentralfriedhof Tor 2 – ideal für Besucher!

Zentralfriedhof Tor 2 – das solltest du dir merken, wenn du planst, den Zentralfriedhof zu besuchen! Obwohl es den unscheinbaren Namen trägt, handelt es sich hier um den Haupteingang. Das Tor 2 am Zentralfriedhof in Wien ist ein bedeutender Eingang, der Besuchern und Touristen den Zugang zu diesem historischen Friedhof ermöglicht. Warum gerade über dieses Tor auf den Zentralfriefhof? Es ist perfekt zu erreichen und du kommst schnell zu den schönsten Ecken. Dieses Tor kannst du sehr gut mit der Tramlinie 71 erreichen. Von der Innenstadt kommst du ohne Umsteigen direkt zum Friedhof. Die Haltestelle trägt den Namen „Zentralfriedhof Tor 2“.

Max Hegele, ein bedeutender Architekt, entwarf bis 1907 das Hauptportal, das beim Eintreffen an der Haltestelle unübersehbar ist. Die beiden Aufbahrungshallen, die das Eingangsareal zwischen Tor 2 und den Alten Arkaden umrahmen, tragen ebenfalls seine Handschrift und sind architektonisch beeindruckend gestaltet.

Wenn du durch Tor 2 eintrittst, kannst du beim Pförtner einen Friedhofsplan erhalten, der dir bei der Orientierung auf dem riesigen Friedhofsgelände hilft. Alternativ findest du diesen Plan auch auf einer großen Tafel in der Nähe des Eingangs. Diese kostenpflichtige Karte markiert die verschiedenen Abschnitte und Sehenswürdigkeiten des Friedhofs.

Vom Zentralfriedhof Tor 2 zur Karl-Borromäus-Kirche

Der Weg, der von Tor 2 zur Karl-Borromäus-Kirche führt, ist ein Highlight des Besuchs. Während du dich auf diesem Weg befindest, kommst du an zahlreichen eindrucksvollen Gräbern, imposanten Gruften und sogar einigen Ehrengräbern bedeutender Persönlichkeiten vorbei. Beachte aber auch die zahlreichen privaten Grabstätten. Hier siehst du, welche besondere Beziehung die Wiener zum Tod haben und wie wichtig vielen Wienern ein außergewöhnliches Grab ist. Dieser Streckenabschnitt vom Eingang zur Kirche vermittelt einen ersten Eindruck von der monumentalen Größe und der historischen Bedeutung des Zentralfriedhofs.

Die Karl-Borromäus-Kirche, die zwischen 1908 und 1911 von Max Hegele erbaut wurde, bildet das Herzstück des Zentralfriedhofs. Diese Kirche ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern auch von kultureller und historischer Bedeutung für Wien. Ihre Präsenz auf dem Friedhofsgelände unterstreicht die Bedeutung dieses Ortes als Ruhestätte vieler bekannter Persönlichkeiten und als historisches Wahrzeichen der Stadt.

Der Zentralfriedhof, speziell Tor 2 und der Weg zur Karl-Borromäus-Kirche, bietet Besuchern die Möglichkeit, die reiche Geschichte, die künstlerische Gestaltung und die beeindruckende Architektur dieses bedeutenden Friedhofs zu erleben. Wenn du einen Rundgang planst, empfehle ich dir den Start am Zentralfriedhof Tor. Von hier spazierst du nach Lust und Laune über den Friedhof zum Zentralfriedhof Tor 3. So siehst du die schönsten Ecken und mußt nicht ewig weit gehen.

Wie finde ich das Zentralfriedhof Tor 2?

Das Tor 2 des Zentralfriedhofs in Wien kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Hier sind einige Wege, um dorthin zu gelangen:

  1. Öffentliche Verkehrsmittel: Eine praktische Möglichkeit, um zum Zentralfriedhof Tor 2 zu gelangen, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Du kannst die Straßenbahnlinie 71 oder 11 nehmen, da beide Linien Haltestellen direkt am Zentralfriedhof Tor 2 haben. Die Straßenbahn ist eine bequeme und häufig genutzte Option, um zu diesem Eingang des Friedhofs zu gelangen.
  2. Eigenes Fahrzeug: Falls du mit dem eigenen Auto unterwegs bist, kannst du die genaue Adresse des Zentralfriedhofs verwenden, um dich zum Tor 2 zu navigieren. Die Adresse lautet: Simmeringer Hauptstraße 234, 1110 Wien, Österreich. Beachte bitte, dass die Parkplatzsituation begrenzt ist, insbesondere während geschäftiger Zeiten oder an besonderen Tagen.

Für deine leichte Orientierung hier der passende Link zur Google Karte

Weiterführende Links

Teile es für Freunde per Email + WhatsApp oder merke es dir auf Pinterest:
Nach oben scrollen